|  Street Runner  |  Motorrad  |  Dragster  |  Hotrod  |  Lowrider  |  Diverses



Ford A Pickup Restaurierung August 2005

Der Motor ist mittlerweile im Rahmen montiert und ich bin daran diverse Komponenten die noch fehlen zu montieren.

Als idealer Aufhängepunkt hat sich diese Position erwiesen und zwar ohne und mit montiertem Getriebe.

Zur Montage der Getriebeeinheit musste ich zuerst den Motor aus meinem Montagegestell anheben und erst dann war es möglich das Getriebe zu montieren. Die fertig montierte Einheit hängt an einem Winkelprofil welches in den äussersten zwei Kerzengewinden fixiert ist. Die leichte Neigung nach hinten ist ideal für den späteren Einbau im Rahmen.

Beim Einbauen aufpassen dass die Oelwanne nicht ansteht.

Verbinden des Kreuzgelenkes am Getriebausgang mit der Antriebswelle.

Und schon ist der Motor eingebaut. In Wahrheit ging es natürlich nicht so schnell, vor allem die gummigelagerte Aufhängung machte mir etwas zu schaffen.

Ich habe bei der Abstützung des Motors Richtung Rahmen neue gummigelagerte Teile verwendet. Diese waren aber nicht so sauber gefertigt was ich erst beim Einbau bemerkt habe. Ich habe diese etwas modifiziert, was ich später noch auf der Seite Modifikationen beschreiben werde.

Hier ist noch eine Detailansicht. Links sieht man das U-Profil des Rahmens und auf der rechten Seite den Motor. Dazwischen die Lagerung auf dicken Gummischeiben damit die Motorvibrationen etwas gedämpft werden.

Als nächstes folgt die Montage der Wasserpumpe.

Der Schaltstock wird erst provisorisch auf das Getriebe gesetzt.

Dies ist der Anlasser wobei der Abdeckring noch nicht montiert ist. Der Schalter der auf der Oberseite montiert ist, wird später zum Anlassen mit dem Fuss betätigt.

Und am Ende folgt noch die Montage des Kühlers.


      Copyright ©  2001-2017 Markus Maurer - all rights reserved    |  Last modified: 24.04.2006  |  Print Page