|  Street Runner  |  Motorrad  |  Dragster  |  Hotrod  |  Lowrider  |  Diverses



Ford A Pickup Restaurierung September 2007

Im September habe ich wieder begonnen etwas mehr am Ford A zu arbeiten, musste aber zuerst noch meinen Wagenheber fertigstellen.

Restaurierung September 2007

So sieht das Teil nun aus und bringt ca. 50 kg Stahl auf die Wage. Die mittleren Stahlprofile habe ich nicht vergessen zu lackieren aber ich habe nicht allzuviel Luft damit sich die Teile noch verschieben lassen und habe es aus diesem Grund mit einer Grundierung bewenden lassen.

Restaurierung September 2007

Der 2. Test, diesmal haben die Räder 40 cm Abstand zum Boden, weitere 7 cm sind noch drin.

Restaurierung September 2007

Die 5 Flachprofile können einfach in die äusseren Träger eingeschoben werden.

Restaurierung September 2007

Dies ist die Position für die breite Spurbreite …

Restaurierung September 2007

… und hier für die schmale, d.h. auf bieden Seiten je 5 cm schmaler.

Restaurierung September 2007

Die 50 cm Rundstahl Teile werden einfach bis an den Anschlag eingeschoben.

Restaurierung September 2007

Die Stahlprofile und die äusseren Träger sind mit einer Schraube verbunden. Diese Schraube sichert das Ganze nur damit sich die Teile gegeneinander nicht verschieben. Eine tragende Funktion besitzen sie nicht.

Restaurierung September 2007

Nun geht es wieder weiter mit den Arbeiten am Ford. Diese Radmulde habe ich im Zwischenraum bereits mit POR15 behandelt und wollte das ganze mit einem Klebe- und Dichtstoff vollpumpen. Dazu habe ich die Uebergänge mit Klebband abgedichtet um dazwischen das Dichtmittel zu drücken. Natürlich muss ich hier 100%ig sicher sein dass nirgends mehr Feuchtigkeit eindringen kann aber ich bin zuversichtlich dass die Kombination von POR15 und dem Produkt von Weicon keinen Rost mehr entstehen lässt.

Restaurierung September 2007

Ich verwende dazu dieses Produkt von Weicon. Es gibt das Ganze auch in kleinen Tuben und ich habe es bisher schon vielfältig angewendet und bin zufrieden damit.

Restaurierung September 2007

Sieht nicht so schön aus aber der Vorteil ist dass es überlackierbar ist.

Restaurierung September 2007

Jetzt beginnt die langwierige Arbeit mit Spachteln, Schleifen, Füllern, etc. und zwar bis alle Flächen makellos sind. Da ich perfekte Flächen voraussetze, wird das Ganze etwas dauern aber das Resultat soll sich sehen lassen.

Restaurierung September 2007

Langsam wird die Garage zu klein wenn alle Teile in Bearbeitung sind.




      Copyright ©  2001-2017 Markus Maurer - all rights reserved    |  Last modified: 30.09.2007  |  Print Page