|  Street Runner  |  Motorrad  |  Dragster  |  Hotrod  |  Lowrider  |  Diverses



Ford A Pickup Restaurierung Januar 2009

Diesen Monat sind wieder einmal diverse Paket für mich unterwegs gewesen. Ich habe mir noch einige fehlende Zutaten besorgt wie: Alu-Profile für das Trittbrett, Gummidichtungen in diversen Ausführungen, diverse Spezialschrauben und natürlich noch Faden, Hanfschnüre und weitere Teile für die Sitzbank. Die hat bisher insgesamt schon 0,5 Liter Spezialöl aufgesogen und ist nun so geschmeidig geworden dass ich keine Angst mehr haben muss dass mir das Leder bricht. Ich lasse es so mal ruhen, denn mit zuviel Öle bekomme ich später Probleme mit der weiteren Bearbeitung (Leimen, Färben, etc.)

Restaurierung Januar 2009

Immer diese kalten Temperaturen!! Ich muss mir nach Möglichkeit Arbeiten aussuchen bei denen ich mich körperlich bewegen muss, sonst ist es zu kalt um in der Werkstatt zu arbeiten.

Restaurierung Januar 2009

Ich bin immer noch an der Kabine dran eine Baustelle nach der anderen zu schliessen. Bei modernen Autos wäre das die Verlängerung der A-Säule von unten betrachtet. Die verfaulten Stellen habe ich grosszügig rausgeschnitten und werde nun ein Stück Eschenholz einpassen.

Restaurierung Januar 2009

Das Holz passt, zum Leimen muss ich dann etwas heizen, aber das mache ich später. Die vorstehenden Ecken werde ich nach dem Verleimen absägen.

Restaurierung Januar 2009

Für die weiteren Faulstellen brauche ich noch 4-Kant Hölzer sowie ein 10 bzw. 5 mm Brett welche ich aus diesem 30 mm Brett hobeln will.

Restaurierung Januar 2009

Da ich etwas Holz sparen will und es von der Dicke ausreicht, habe ich das Brett mit der Motorsäge der Länge nach aufgeschnitten.

Restaurierung Januar 2009

Das ganze auf der Hobelbank noch auf Dicke hobeln und bereit sind die Bretter. Eschenholz ist wirklich schön zum Bearbeiten. Es ist stabil und hat keine Äste die einem das Leben schwer machen.

Restaurierung Januar 2009

Für den Federkern des Sitzes habe ich 3 mm Hanfschnur bestellt um das Puzzle das ihr auf dem Bild seht neu zu machen. Die Federn sind auf der Oberseite mit der Schnur verknotet und an einigen Stellen ist sie durchgescheuert und gerissen.

Restaurierung Januar 2009

Dazu werde ich bei Gelegenheit den Verlauf der Schnüre genau aufzeichnen und mich dann an die Arbeit machen.

Restaurierung Januar 2009

Zum Schluss noch ein kleiner Tipp am Rande. Wenn man Alu-Nieten verarbeitet und keinen passenden Nietenzieher zur Hand hat, kann man sich so etwas auch selber machen. Dazu einfach einen Hartmetall Rundfräser in die Bohrmaschine einspannen und mit wenig Druck eine halbrunde Vertiefung in ein Stück Flachstahl fräsen. Anschliessend kann man den Flachstahl auf die Rückseite der Niete legen und mit ein paar Schlägen bekommt man eine schöne halbrunde Nietenform.




      Copyright ©  2001-2017 Markus Maurer - all rights reserved    |  Last modified: 02.02.2009  |  Print Page