|  Street Runner  |  Motorrad  |  Dragster  |  Hotrod  |  Lowrider  |  Diverses



Ford A Pickup Restaurierung Februar 2012

Die momentan etwas frischen Temperaturen nicht nur Draussen, sondern auch in der Werkstatt zwingen mich dazu, bestimmte Arbeiten wie Lackieren von Holz auf der Seite zu lassen.

Ford A Restaurierung Februar 2012

Nach etwas Heizen mit dem Elektro-Ofen hatte ich den selben Wert wie auf der Foto, nur mit einem positiven Vorzeichen.

Ford A Restaurierung Februar 2012

Da ich immer noch nicht am Schwitzen war, habe ich Arbeiten ausgeführt wo man sich bewegen muss und etwas warm bekommt. Dies ist der Raddeckel des Reserverades, bei dem ich in der Mitte zuerst eine grössere Beule ausbeulen musste, die nun aber kaum mehr sichtbar ist und um die Löcher musste ich ein paar tiefe Kerben schleifen.

Ford A Restaurierung Februar 2012

Die Halterung für Tachometer, Benzinstandsanzeige und Amperemeter wird später nicht glanz, sondern nur matt vernickelt, so wie es auch original war.

Ford A Restaurierung Februar 2012

Mit einem solch weichen Schleifband kann man die Stahlteile sehr gut bearbeiten.

Ford A Restaurierung Februar 2012

Kleinere Konturen bearbeite ich mit dem Dremel.

Ford A Restaurierung Februar 2012

Nun folgen die schönen Teile die später glänzen müssen wie diese Fensterkurbeln aus Zinkguss. Sie haben zwar feine Risse, aber ich hoffe sie überstehen die Prozedur.

Ford A Restaurierung Februar 2012

Die inneren Türfallen werden vorgeschliffen. Ich verwende bei Messing wie hier 320er bis 400er Körnung und zwar in Form von Schleifleinen. Damit kann man sehr gut die Rundungen sauber schleifen und die Oberfläche ist genügend fein, dass man sie anschliessend direkt polieren kann.

Ford A Restaurierung Februar 2012

Geschliffen sind nun alle Teile.

Ford A Restaurierung Februar 2012

Zum Polieren verwende ich die Schwabbelscheibe und zwar auf meiner umgebauten Schleifmaschine der ich auf der einen Seite der Welle einen Adapter mit Bohrfutter verpasst habe. Für solche kleinen Teile ist das ideal. Diese Arbeit macht Spass und zwar nicht nur weil man sieht wie die Teile immer mehr glänzen, sondern weil man schön warme Hände bekommt, wenn sich die Teile erwärmen :-)

Ford A Restaurierung Februar 2012

Auch die Schraubenköpfe dürfen nicht vergessen werden. Ich hätte schon vernickelte Messingschrauben kaufen können, aber die sahen nicht schön aus weil der Kopf nicht poliert war. Deshalb eine ganze Schachtel öffnen und Schraube für Schraube den Kopf polieren.

Ford A Restaurierung Februar 2012

Alle Teile glänzen und ich bin fast fertig. Ich werde jedes Teil noch ein letztes Mal polieren und dann ist alles bereit für die Galvanik.

Wer sich für Rostschutz von blankem Stahl interessiert, kann hier unter Tipps & Tricks meinen neuen Beitrag lesen: Rostschutz blanker Stahl




      Copyright ©  2001-2017 Markus Maurer - all rights reserved    |  Last modified: 04.03.2012  |  Print Page