|  Street Runner  |  Motorrad  |  Dragster  |  Hotrod  |  Lowrider  |  Diverses



Ford A Pickup Restaurierung November 2012

Die Kühlerhaube ist zurück aus der Galvanik und die Pneus sind auf den Felgen.

Ford A Restaurierung November 2012

Die alte Kühlerhaube ist frisch verchromt. Diejenige auf der linken Seite ist es und man sieht im Vergleich zur Nachgemachten auf der rechten Seite, dass die Flächen etwas weniger gewölbt sind und vor allem die Kanten zur Motorhaube hin wurden sauberer gepresst. Betreffend Blechdicke ist die Alte fast doppelt so dick wie das Repro Teil.

Ford A Restaurierung November 2012

Diesen Ausschnitt vom unteren Rand der Kühlerhaube habe ich im letzten Monat schon gezeigt, damals noch in verrostetem Zustand. Gemäss Galvanik mussten sie den Kühler in dem Bereich 3 mal aufkupfern aber das Ergebnis lässt sich sehen!

Ford A Restaurierung November 2012

Ich habe ihn auf der Innenseite auch gleich wieder schwarz lackiert.

Ford A Restaurierung November 2012

Nun folgt das nächste Thema, die Pneu Montage. Nachdem mir Felgen und Pneus zuviel Platz versperrt haben, wollte ich diese aufziehen, doch zuerst musste ich noch etwas vorbereiten. Die verwendeten Montageeisen habe ich vorsorglich mit Klebband umwickelt, damit ich keinen (oder nur kleinen) Schaden an den Felgen anrichte.

Ford A Restaurierung November 2012

Zusätzlich braucht es Montierpaste die man beim Pneu auf die Kanten streicht. Damit gleitet der Pneu ganz locker über den Felgenrand.

Ford A Restaurierung November 2012

Den Schlauch pudert man mit Talkum ein bevor man ihn montiert. Damit verteilt sich der Schlauch besser und es bilden sich im Pneu keine Falten beim Aufpumpen. Als Ersatz für das Talkum kann man auch normales Baby Puder nehmen.

Ford A Restaurierung November 2012

Dies ist ein alter Schlauch und ich wollte die neuen mit denselben Platten versehen, damit ich etwas mehr Abstand zwischen dem geköpften Ventil und der Felge bekomme. Leider haben die Teile nicht gepasst, da mein Ventil Durchmesser etwas gösser ist …

Ford A Restaurierung November 2012

Nach kurzer Ratlosigkeit konnte ich mir dann aber mit 2 Gummischeiben behelfen die ich angefertigt habe.

Ford A Restaurierung November 2012

Nun geht es an die Montage und ich musste mir zuerst überlegen wie ich vorgehen wollte. Klar war, dass ich den Pneu von hinten über die Felge ziehen wollte. Grund ist, dass ich auf diese Weise höchstens die Felge auf der Innenseite beschädigen kann und sie aussen intakt bleibt. Das zweite Problem war das gekröpfte Ventil, das ich als erstes im Loch der Felge positionieren musste, so wie auf dem Bild sichtbar.

Ford A Restaurierung November 2012

Nun wird eine Flanke des Pneus über die Felge gezogen.

Ford A Restaurierung November 2012

Danach folgt die zweite Flanke und schon ist der Pneu montiert.

Ford A Restaurierung November 2012

Danach den Pneu noch ausrichten und schauen, dass das Ventil nicht schief steht. Den Pneu kann man danach noch fertig aufpumpen. Auf der Aussenseite sind die Felgen ohne Kratzer geblieben, innen hat es kleine Beschädigungen gegeben, aber die sind nach einem kleinen Farbtupfer nicht mehr sichtbar.

Ford A Restaurierung November 2012

Als nächstes folgt die Montage der Stossdämpfer. Nach viel Ärger funktionieren sie, ich kann die Härte in einem kleinen Bereich einstellen und sie sind auch dicht.

Ford A Restaurierung November 2012

Bei den vorderen ist der Abstand des Stossdämpferarms zur Glocke mit 2 mm nicht gerade üppig aber es reicht. Grund sind die alten Hebel kombiniert mit der neuen Glocke, die am Rand etwas weniger gerundet ist.

Ford A Restaurierung November 2012

Zuerst montiere ich die vorderen Dämpfer …

Ford A Restaurierung November 2012

… und dann folgen die hinteren. Leider musste ich danach alle zuerst wieder entfernen. Ich konnte die Verbindungshülse nicht montieren, wenn die Dämpfer schon dran sind.

Ford A Restaurierung November 2012

Mit der Verbindungshülse wird die Verbindung zwischen Stossdämpferarm und der Kugel auf der Achsseite gemacht. Leider drückt es die Messingpfannen aus ihrer Lage, wenn ich das Ganze auf der unteren Kugel fixiere und es anschliessend bei der oberen Kugel einhängen will. Also habe ich die Hülse nach der Demontage der Dämpfer zuerst bei der unteren Kugel eingehängt und danach ohne das Verbindungsstück auf die Seite zu kippen, die Kugel des Dämpferarms reingedrückt. Danach noch den Dämpfer am Rahmen verschrauben und die Kugelschale reinschrauben.

Ford A Restaurierung November 2012

Bevor ich das Ganze montiert habe, wurde die Hülse mit viel mit Fett gefüllt und auch die Kugeln wurden gut gefettet. Damit lässt sich der Fetthalter (Gummi) besser darüber stülpen.

Ford A Restaurierung November 2012

Nun ist auch das Teil montiert, was noch fehlt sind die Splinten zur Sicherung.




      Copyright ©  2001-2017 Markus Maurer - all rights reserved    |  Last modified: 02.12.2012  |  Print Page