|  Street Runner  |  Motorrad  |  Dragster  |  Hotrod  |  Lowrider  |  Diverses



Ford A Pickup Restaurierung April 2014

Bei den zwei Trittbrettern bin soweit, dass sie bald fertig montiert werden können. Momentan ist noch die Lasur am trocknen und ein paar Teile werden in der Galvanik behandelt.

Ford A Restaurierung April 2014

Aus den zuvor angefertigten Einzelteilen werden die fertigen Befestigungswinkel zu den Kotflügeln vorne und hinten geschweisst.

Ford A Restaurierung April 2014

Unten liegt das Trittbrett auf dem Stahlwinkel, oben wird es durch einen Aluminium Winkel abgeschlossen.

Ford A Restaurierung April 2014

Hier werden letzte Anpassungen vorgenommen.

Ford A Restaurierung April 2014

Auch diese Teile sind geschweisst und können nun eingebaut werden.

Ford A Restaurierung April 2014

Sie werden von oben in das Holz eingelassen …

Ford A Restaurierung April 2014

… und von unten sieht es dann so aus. Damit wird das Brett von unten an die zwei Stahlwinkel geschraubt. Diese Lösung ist zwar aufwendiger, aber ich muss mich später nicht über drehende Schloss-schrauben ärgern.

Ford A Restaurierung April 2014

Es passt alles, d.h. ich kann das Brett wieder demontieren.

Ford A Restaurierung April 2014

Um die Stahlwinkel zu befestigen, verwende ich Schloss-schrauben, leider habe ich die Löcher schon gebohrt und nun fehlt mir etwas Holz in der Mitte um den Fräser zu zentrieren.

Ford A Restaurierung April 2014

Dies ist aber kein Problem, man nehme einfach ein dünnes Rundholz und bohre in der Mitte ein kleines Loch von 3-4 mm Tiefe. Nun den Stab so lange mit Klebband umwickeln, bis er gerade noch ins Loch passt. Nun gibt man von der Rückseite etwas Druck auf den Stab, während man von vorne mit dem Fräser ansetzt.

Ford A Restaurierung April 2014

Das Trittbrett bekommt auch noch einen passenden Gummibelag. Dies ist schon die zweite Gummirolle die ich zwangsweise kaufen musste. Die erste welche erst etwa 9 Jahre alt war ist zu einer festen und spröden Gummimasse mutiert. Es lag sicher nicht an meiner Lagerung, mehr an der sehr schlechten Qualität. In dem Fall bin ich aber froh, ist es noch vor der Verarbeitung passiert und nicht erst danach …

Ford A Restaurierung April 2014

Auf allen 4 Seiten werden Aluminium Profile montiert.

Ford A Restaurierung April 2014

Diese wurden angepasst und mit den Löchern für die Montage versehen.

Ford A Restaurierung April 2014

Nun kann ich wieder alle Teile entfernen und mit dem Grundieren und anschliessenden Lasieren der Unterseite beginnen.

Ford A Restaurierung April 2014

Die demontierten Teile habe ich alle sandgestrahlt und bei dieser Gelegenheit auch gleich die Blechteile für die zwei Winker gemacht. Diese werden später pulverbeschichtet.

Ford A Restaurierung April 2014

Dies kommt alles in die Galvanik und wird verzinkt. Diese Teile habe ich nach dem Sandstrahlen noch mit der Drahtbürste behandelt.

Ford A Restaurierung April 2014

Hier sieht man den Unterschied, einzig zwei Blechteile sollen einen matten Touch bekommen und diese werden im sandgestrahlten Zustand verzinkt und anschliessend noch mit RPM (Rust Prevention Magic) behandelt. Damit bekommen sie eine schön graue Farbe und das Blau vom Passivieren ist nicht mehr sichtbar.

Ford A Restaurierung April 2014

Zum Schluss brauche ich noch einen neuen Gummieinsatz für meine Fussraste. Dazu habe ich auf einem Oldtimermarkt ein Gummipuffer gekauft der die gesuchte Härte aufweist und auch genug gross ist. Davon habe ich dann ein Teil herausgeschnitten.

Ford A Restaurierung April 2014

Nun geht es zuerst einmal darum, den Rohling in die gewünschte Form zu bringen.

Ford A Restaurierung April 2014

An der Schleifscheibe kann der Gummi sehr gut bearbeitet werden. Ich habe einen um 2 mm Grösseren Durchmesser gewählt, damit ich ihn später einfach einpressen kann.

Ford A Restaurierung April 2014

Im montierten Zustand kann man die Auflagefläche sehr gut bearbeiten.

Ford A Restaurierung April 2014

Auch dieses Teil kommt noch mit in die Galvanik.




      Copyright ©  2001-2017 Markus Maurer - all rights reserved    |  Last modified: 04.05.2014  |  Print Page