|  Street Runner  |  Motorrad  |  Dragster  |  Hotrod  |  Lowrider  |  Diverses


Ford A - Deckel für hinteres Nockenwellenlager

Beim Ford A ist das hintere Nockenwellenlager offen und wird nur mit Hilfe einer Dichtung zwischen Motorblock und Schwungradgehäuse verschlossen. Liegt das Schwungradgehäuse nicht sauber auf dem Motorblock, so kann dies zu Oelverlust führen. Verliert ein Motor Oel, so gibt man normalerweise immer dem hinteren Hauptlager die Schuld aber die Nockenwelle wird selten in Betracht gezogen. Damit ich mir in Zukunft darüber keine Gedanken mehr machen muss habe ich das Lagerende mit einem Deckel verschlossen. Die Idee stammt aus dem Buch 'The Model A Engine' von William H. McRee und Paul H. McRee (Seite 58/59). Da im Buch ein existierender Freeze Plug modifiziert wurde, habe ich noch einen Plan gezeichnet wie ich das Teil angefertigt habe.

Nockenwellen Deckel

Am Ende der Nockenwelle wird das Lager mit diesem Deckel abgeschlossen.

Nockenwellen Deckel

Ich habe meinen Deckel neu angefertigt.

Nockenwellen Deckel

Zum Nachbauen sind hier noch die Pläne. Um den Plan zu vergrössern, bitte hier auf Detailplan oder auf das Bild klicken.

Nockenwellen Deckel

Die Nockenwelle war etwas zu lang, deshalb habe ich das Ende an der Schleifmaschine leicht angeschrägt bis ich 0,5 mm Spiel zwischen Deckel und Nockenwellenende hatte.

Nockenwellen Deckel

So sieht das offene Nockenwellenlager aus, wobei hier die Nockenwelle bereits eingesetzt ist.

Nockenwellen Deckel

Da der Deckel ein leichtes Uebermass hat, kann man ihn mit dem Hammer in die Bohrung einpressen und er kann sich nicht mehr verschieben. Anschliessend noch kontrollieren, dass nichts vorsteht und auch überprüfen dass die Nockenwelle den Deckel auf der Innenseite nicht streift.




      Copyright ©  2001-2017 Markus Maurer - all rights reserved    |  Last modified: 24.04.2006  |  Print Page