|  Street Runner  |  Motorrad  |  Dragster  |  Hotrod  |  Lowrider  |  Diverses


Ford A - Schmierloch für hinteres Nockenwellenlager

Da es sich bei meinem Motorblock um ein früheres 29er Modell handelt, besitzt das hintere Nockenwellenlager noch kein Schmierloch. Die genaue Anleitung dazu ist zu finden im Buch 'Model A Ford Service Bulletins' und ist nicht etwa meine Erfindung, sondern wurde früher so auch in Ford Werkstätten ausgeführt.

Hier sieht man das fertige Loch welches das Oel direkt in die Mitte des Nockenwellenlagers leitet.

Um das Loch exakt zu bohren ist im oben erwähnten Buch detailiert beschrieben, wie man vorzugehen hat. Dazu nimmt man einen alten Stehbolzen und feilt in diesen an der richtigen Stelle eine Kerbe.

Diese Kerbe dient als Anschlag für den langen Bohrer (normalen Bohrer in ein Rohr schweissen). Damit hat man den richtigen Winkel und die Chance ist relativ gross, dass man unten wieder am richtigen Ort rauskommt. Wie gesagt, die genauen Masse dazu findet man im bereits erwähnten Buch.




      Copyright ©  2001-2017 Markus Maurer - all rights reserved    |  Last modified: 24.04.2006  |  Print Page