|  Street Runner  |  Motorrad  |  Dragster  |  Hotrod  |  Lowrider  |  Diverses


Ford A - Auswahl der passenden Ventilstössel

Ford hatte Original beim A-Modell keine einstellbaren Ventilstössel. Das Spiel wurde eingestellt indem man bei den Ventilen einfach etwas Material abgeschliffen hat bis das Mass stimmte. Dass man diese Stössel gegen einstellbare austauscht ist klar, doch bei den Einstellbaren gibt es verschiedene Modelle die u.U. zu Problemen führen können.

Ventilstoessel

Auf diesem Bild sieht man ganz rechts den nicht verstellbaren Originalstössel, in der Mitte die Version mit selbstsichernder Schraube und ganz links die Version mit Kontermutter. Ich habe mich nun für die mittlere Version entschieden, nachdem ich es zuerst erfolglos mit der linken Version versucht habe. Nicht dass ich die linke nicht empfehlen kann, doch es gibt Punkte welche bei der Verwendung dieses Typs zu beachten sind.

Ventilstoessel

Es gibt zwei Gründe wieso ich die selbstsichernde Version gewählt habe. Im Bild sieht man beim rechten geöffneten Ventil, wie weit der Stössel aus der Führung vorsteht damit man das Spiel einstellen kann. In diesem Fall ist eine Einstellung problemlos möglich.
Bei der Version mit Kontermutter hatte ich das Problem dass ich die Schraube bei einzelnen Ventilen zuwenig weit in den Stössel schrauben konnte um das notwendige Spiel zu bekommen, d.h. das Ventil konnte nicht richtig schliessen. Das zweite Problem war dass der Teil des Stössels wo man den Schlüssel ansetzten kann teilweise kaum aus der Bohrung hervorschaute. Deshalb lautet meine Empfehlung, dass man zu Testzwecken die Nockenwelle und Stössel einmal einsetzt um dies zu kontrollieren. Falls sie zuwenig hervorschauen besteht immer noch die Möglichkeit, im Zylinderschleifwerk etwa 2-3 mm der Führungen im Motorblock abfräsen zu lassen. Wenn wie bei mir die Kolben schon eingebaut sind ist eine Bearbeitung des Blocks wegen den Verunreinigungen nicht mehr zu empfehlen !




      Copyright ©  2001-2017 Markus Maurer - all rights reserved    |  Last modified: 24.04.2006  |  Print Page