|  Street Runner  |  Motorrad  |  Dragster  |  Hotrod  |  Lowrider  |  Diverses


Vibrations Tumbler

Kleinteile entrosten / reinigen / polieren / …

Um Kleinteile wie Schrauben, Muttern, Unterlagscheiben, etc. zu entrosten verwende ich einen Vibrations Tumbler wie er normalerweise für das Schleifen von Steinen im Einsatz ist. An dieser Stelle möchte ich deshalb auch auf die Seite von Jürg Käser . hinweisen der eine umfangreiche Liste mit weiteren Bezugsquellen auf seiner Homepage führt und die mir bei der Suche sehr geholfen hat. Will man zwischendurch vielleicht neben dem Entrosten auch mal einen schönen Stein schleifen, so findet man dort auch die notwendigen Anleitungen.

Vibrations-Tumbler

So sieht nun mein Tumbler aus, unten befindet sich der feste Sockel, der obere Teil ist auf Federn gelagert, da der Behälter im Betrieb stark vibriert. Die Leistungsaufnahme liegt bei etwas weniger als 60 W, d.h. nicht viel mehr als wenn eine Glühlampe brennt.

Vibrations-Tumbler

Um Schrauben mit einem Vibrations Tumbler zu entrosten braucht es etwas andere Schleifkörper als wenn man Steine damit bearbeitet. Ich musste hier am Anfang auch etwas Lehrgeld bezahlen, bis ich das richtige Vorgehen herausgefunden hatte. Die Schleifkörper die ich nach langem Suchen gefunden habe sind pyramidenförmig (Dreieck) mit einer Kantenlänge von 10 mm. Am Ende dieser Seite habe ich die Firma Polyservice AG aufgeführt, welche mir die entsprechende Kleinmenge liefern konnte. Vielen Dank auch an die Firma Rösler Oberflächentechnik, die mich an Polyservice weitervermittelt hat. Rösler hat auch entsprechende Schleifkörper im Angebot, doch nur in Minimalmengen von 25 - 30 kg was für meine Schrauben doch etwas zuviel gewesen wäre. Ich habe die genaue Produktbezeichnung wie sie Polyservice im Angebot hat am Ende der Seite aufgeführt.

Doch kommen wir zum weiteren Vorgehen. Zuerst gibt man die entsprechende Menge Schleifkörper in den Tumbler. Ich arbeite mit ca. 1,5 kg Schleifkörper. Danach gibt man die Kleinteile dazu. Bei mir waren diese rostig, Schwarz oxidiert, oder verzinkt. Volumenmässig sind die Kleinteile etwa 1/4 der Schleifkörpermenge. Man muss darauf achten, dass man nicht zuviel Teile auf einmal bearbeitet, da diese sonst aneinander reiben und somit kleine Unebenheiten in der Oberfläche verursachen, andererseits kann man auf diese Weise neuen Schrauben einen 'Nostalgie-Touch' verpassen. Nun fehlt noch Wasser, das man nur in einer kleinen Menge dazugibt, damit die Schleifkörper und die Werkstücke durch die Umwälzung im Tumbler immer nass bleiben. Was jetzt noch fehlt ist ein kleiner aber wichtiger Zusatz, damit die Werkstücke nicht rosten. Da ich kein anderes Mittel habe mache ich folgendes. Nachdem ich mit fettigen, verschmutzen Schrauben keinen Rost feststellen konnte, schmiere ich bei einer Schraube ein wenig Allzweckfett an das Gewinde und gebe noch wenige Tropfen Abwaschmittel dazu (wirklich nur wenig von beiden). Mit dieser Rezeptur hatte ich keine Probleme mehr mit Rost und das Endresultat war einwandfrei.

Vibrations-Tumbler

Nun schaltet man das Gerät ein, hier um es besser zu zeigen noch ohne den transparenten Deckel. Man sieht hier gut wie sich am Rand eine sich umwälzende Masse aus Schleifkörper und Teile bildet. Die Teile sollten in der Masse verschwinden und sind kaum sichbar. Danach lässt man den Apparat ca. 24 h laufen, wobei ich immer nach 12 h eine Zwischenkontrolle mache, da die Teile je nach Grösse und Form unterschiedlich lange brauchen. Bei stark verschmutzten oder rostigen Teilen wasche ich die Teile und Schleifkörper (Wasserzusatz nicht vergessen!).

Vibrations-Tumbler

So sehen die Teile dann nach ca. 24 h aus. Bildet sich nach dem Reinigen mit Wasser und dem Abtrocknen auf der Oberfläche sofort Rost, so hat man dem Wasser zuwenig Fett beigemischt.

Was ich bei Schrauben anschliessend noch mache ist das Reinigen des Gewindes mit der Drahtbürste (Maschine). Hier folgen auch bald noch ein paar Tipps, wie man kurze Schrauben bürsten kann, ohne dass diese durch die Gegend fliegen …


Hier möchte ich noch die Bezugsquellen aufführen.

Bezugsadresse Vibrations Tumbler:

Ich habe speziell diesen ausgewählt, da er einen Behälter aus Kautschuk hat, der sich einerseits weniger abnutzt und andererseits auch ruhiger ist im Betrieb. Zusätzlich hat dieser einen transparenten Plexiglas Deckel, der es im Betrieb erlaubt, zu kontrollieren ob sich Teile und Schleifkörper gut durchmischen.

H + B Homberg + Brusius
Auf der Lay 31
D-55743 Kirschweiler

Tel: +49 6781 35036
Fax: +49 6781 35035
www.homberg-und-brusius.de
Email: HombergBrusius@t-online.de



Bezugsadresse Schleifkörper:

Meine Schleifkörper haben die folgende Bezeichnung. Uebrigens halten sie sehr lange und nutzen sich kaum ab.

Artikelnummer: 300.121 Delfir-Chips Plastik Pyramide PP-G 10x10x10
Ich empfehle als Minimalmenge mindestens 2 kg zu beziehen (ca. CHF 20.- / kg)

POLYSERVICE AG
Lengnaustrasse 6
CH-2543 Lengnau / Biel

Tel: 032 653 04 44
Fax: 032 652 86 46
www.polyservice.ch
Email: info@polyservice.ch

Ich habe den Hinweis bekommen dass man die Delfir-Chips auch in Deutschland bekommt und zwar bei der Firma MAW in Sindelfingen www.maw-gmbh.de.




      Copyright ©  2001-2017 Markus Maurer - all rights reserved    |  Last modified: 01.02.2011  |  Print Page